Arbeitsgebiete

  • Systematischer Entwurf und Optimierung mechatronischer Systeme

- Komponentenorientierte Modellierung zur Analyse und Synthese komplexer multidisziplinärer
   nichtlinearer dynamsicher Systeme
- Automatisierte Generierung virtueller Produktmodelle
- Ordnungsreduktionsverfahren für lineare und nichtlineare FE-Modelle mechanischer und
   fluidischer Komponenten
- Hardware-in-the-Loop Prüftechnik für mechatronische Komponenten und Systeme
- Anwendung mechatronischer Entwurfs- und Produktkonzepte in der Robotik, Fahrzeug-,
   Antriebs- und Medizintechnik

- 2D- und 3D-Fahrzeugmodelle für online und offline Fahrsimulationen vom Energiemanagement
   bis zur Fahrdynamik
- Fahrdynamik- und Reifenschlupfregelung für 4WD- Elektrofahrzeuge
- Ultraleichte, hocheffiziente und hochdynamische Radnabenmotoren
- Autonomes Fahren

- Direktantriebe, Radnabenmotoren
- Hocheffiziente, hochfrequente digitale elektronische Ansteuerung für kapazitive und induktive Lasten
   wie Piezoaktoren und Radnabenmotoren
- Mikrostrukturierung von Piezokeramiken zur Erzeugung verschiedener Aktorgeometrien für Anwendungen
   in der Ventil- und Medizintechnik
- Entwicklung integrierter Stellelemente für adaptive mechanische Strukturen und Anwendungen zur
   Schwingungsdämpfung    u.a. im Bereich Automotive, z. B. Stoßdämpfer, Motorlager

  • Entwurf und Realisierung leistungsfähiger Informationsverarbeitungskomponenten für mechatronische Systeme

- Implementierungs- und Softwaretechnologien digitaler Regelungen und Steuerungen unter Berücksichtigung
   von Laufzeit-, Diskretisierungs- und Quantisierungseffekten
- Implementierung von Signalverarbeitungs-, Steuerungs- und Regelungskomponenten direkt auf Gatterebene
   mittels FPGAs
- Dynamisch rekonfigurierbare Systeme insbesondere die Anwendung Programmierbarer Systems on Chip
   (PSOC)

Letzte Änderung: 22.06.2021 - Ansprechpartner: Webmaster